18.12.17 14:39
Alter: 126 days
Von: Bericht: Hans-Peter Späth; Foto: Hagen Görnert
Hagen und Manuel bestreiten gemeinsam das 3-D Nikolausturnier

Wie schon letztes Jahr bekam Manuel auch 2017 eine Einladung zum Nikolausturnier in Sauerthal. Auch Hagen hatte sich angemeldet, hatte man ihn doch damit aufgezogen, dass er als Trainer selber nicht schießen könnte.

So fuhren die beiden dann nach Sauerthal. Die Anreise gestaltete sich dieses Mal etwas schwieriger, Schnee behinderte den Verkehr ebenso wie auch  einige Baustellen. Sie kamen mit etwas Verspätung an, waren aber nicht die Letzten. Einige Teilnehmer kamen noch später, andere hatten sogar kurzfristig wegen des Wetters noch abgesagt.

So wurden die Schützinnen und Schützen in Gruppen zu 3-4 Schützen eingeteilt und um 10 Uhr konnte das Turnier gestartet werden. Die Gruppe mit Manuel und Hagen wurde mit einem Sauerthaler vervollständigt. Zuerst wurde eine 3 Pfeil - Runde auf die Ziele 19-36 geschossen. Die Startstationen wurden ausgelost und die Gruppe durfte auf der Bisonstation anfangen. Manuel traf dort erst mit dem 2. Pfeil, während Hagen dort sogar mit dem ersten Pfeil punkten konnte. Bei der nächsten Station trafen beide mit ersten Pfeil das Kill. Bei den folgenden Stationen traf Manuel mehrere Male mit dem ersten Pfeil den Körper oder das Kill, während Hagen sichtlich Probleme hatte, die Entfernungen richtig einzuschätzen. Pünktlich zum Mittag hatte die gruppe die 3 Pfeil - Runde beendet. Manuel legte 316 Punkte vor. Hagen erreichte 166 Punkte, war mit seiner Leistung aber zufrieden. Für die Mittagspause standen im Vereinsheim der Sauerthaler warme Getränke und zwei Eintöpfe zur Auswahl bereit.

Nach der Mittagspause wurde zum Leidwesen von Hagen eine 1 Pfeil - Runde auf die Stationen 1-18 geschossen. Diese Runde hatten die Feldkirchner Bogenschützen bei ihrem Ausflug im August absolviert, aber einige Stationen waren umgebaut worden, andere Tiere aufgestellt oder die Positionen verändert. Auch verschlechterte sich das Wetter. Am Vormittag schien noch die Sonne, aber nun fing es an zu schneien und wurde windig. Der guten Laune der beiden konnte das allerdings nichts anhaben. Manuel machte da weiter, wo er am Vormittag aufgehört hatte, und erzielte mehrere Körpertreffer, während Hagen ein paar Mal nicht punkten konnte. Erst auf die großen Entfernungen über 50 m konnte er Punkte sammeln, wobei Manuel auf die größeren Entfernungen, für seine Klasse 25-30 m, nicht traf. Das machte er aber gleich wieder wett, indem er danach wieder mehrere Kills hintereinander traf. Manuel beendet diese Runde mit 190 Punkten, Hagen musste sich mit 50 Punkten begnügen. Mit 506 Punkten wurde Manuel erster, Hagen konnte mit 216 Punkten den vorletzten Platz sichern. Nicht letzter zu werden war sein Ziel gewesen, und das hatte er erreicht. Sein eigenes Fazit zum Turnier: entweder mehr üben oder den Jugendlichen das Feld überlassen.

Dieses letzte Turnier des Jahres war ein gelungener Abschluss für die Saison. Da wir auf unserem kleinen Parcours in Feldkirchen nicht so viele Tiere zum Üben haben, werden wir wohl noch öfter zum Training nach Sauerthal fahren. Wir dürfen gespannt sein, wie die anderen Jugendlichen sich in der nächsten Saison schlagen werden.

Impressum