18.04.18 13:23
Alter: 124 days
Von: HPS
Feldkirchen mit starker Truppe vertreten.

Das zweite 3D - Turnier des Jahres war in Langscheid, und die SGi Feldkirchen trat mit 3 Teilnehmern an. Für Philipp und Constantin war es das erste Turnier, während Melinda schon Im letzten Jahr Erfahrungen gesammelt hat.

Am Samstag ging es um 09:45 Uhr in den Parcours, der mit 30 Tieren gut gestellt war. Aber schon bei den ersten Zielen stellte sich heraus, dass Philipp mit dem Vereinsbogen nicht die Entfernung erreichte, die er als Erwachsener schießen musste. Also nahm Trainer Hagen ihn aus der Wertung und ließ ihn die Entfernungen wie die Jugendlichen schießen. So erreichte er am ersten Tag mit 400 Punkten ein gutes Ergebnis und erfüllte auch die gesteckten Erwartungen. Constantin lag mit 504 Punkten in seiner Klasse deutlich vorne und war mit diesem Tagesergebnis hochzufrieden. Nur Melinda kam nicht zurecht, insbesondere bergab gestellte Ziele bereiteten ihr an diesem Tag Probleme. Trotzdem lag sie am Ende des ersten Tages auf dem ersten Platz in ihrer Klasse.

Am Sonntag kam die Feldkirchener Truppe dann beinahe zu spät zum Start. Nicht jeder hatte die Umstellung auf die Sommerzeit auch verinnerlicht, und so fehlte da plötzlich eine Stunde. Man musste sich beeilen, und das Einschießen musste deutlich abgekürzt werden, aber um 09.15 ging es in den Parcours zur Hunterrunde. Bei dieser Runde wird nur ein Pfeil pro Ziel geschossen, geht der daneben, gibt das keine Punkte.

Melinda fand auch am Sonntag keine rechte Lösung für die Bergabschüsse, da tat sich also ein Thema für die folgenden Trainingseinheiten auf. Trotzdem konnte sie ihren Vorsprung halten und in ihrer Klasse den ersten Platz belegen.

Philipp, der weiterhin außer Konkurrenz am Start war, lieferte sich derweil ein "Rennen" mit Constantin, er versuchte, diesem ergebnistechnisch auf den Fersen zu bleiben. Aber Constantin hatte gleich bei den ersten beiden Zielen Innenkill-Treffer erzielt, für die es jeweils 20 Punkte gab, währen Philipp mit Körpertreffern nur jeweils 5 Punkte erreichte. Diesen Vorsprung hielt Constantin zunächst aufrecht. Bis zu dem Weitschuss auf einen Elefanten, für den es die doppelte Punktzahl gab. Und hier konnte Philipp das Innenkill treffen, während Constantin sich hier eine Nullrunde leistete. Damit hatte Philipp Constantin ein- und überholt, und gab diesen Vorsprung dann auch nicht mehr aus der Hand.

Für die Endwertung konnte Constantin seine Führung in der Klasse halten und den ersten Platz belegen. Philipp hat außer Konkurrenz ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Das Fazit des Trainers Hagen fiel dann auch positiv aus. Erkannte Schwächen werden in den nächsten Wochen im Training angegangen, und die beiden Neulinge haben die gesteckten Erwartungen auf jeden Fall erfüllt. Mit wieder einmal 2 ersten Plätzen war es ein erfolgreiches Turnier für die Feldkirchener Bogenschützen. Gut organisiert und auch vom Wetter her in Ordnung, hatten alle wieder ihren Spaß daran.

Die anderen Vereine staunten über die Besetzung, die für uns am Start war. Bisher waren Manuel, Pauline und Elisa diejenigen, die die ersten Plätze abräumten. Nun kamen andere und machten einfach so weiter. Unsere Jugendarbeit hat einen starken Eindruck hinterlassen, und Hagen war darüber sehr erfreut. Ausdrücklich gab er dies an die Helfer im Training weiter, Maikel, Martin und Hans-Peter.

 

Hans-Peter Späth

Impressum