Mit der jetzt 19. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 23.04. wird die „Bundes-Notbremse“ umgesetzt. Die Grenzen für Öffnungen und Schließungen werden genauer definiert.

Das heißt für uns: erstmal bleibt alles zu.
– Sport in geschlossenen Räumen bleibt untersagt,
– Sport im Freien ist nur mit max. 5 Personen aus max. 2 Haushalten erlaubt,
– Zusammenkünfte sind ebenfalls nur mit max. 5 Personen aus max. 2 Haushalten erlaubt.

Diese Regelungen machen uns das Training und den Aufenthalt im Schützenhaus unmöglich.
Das Schützenhaus ist also weiterhin geschlossen, es findet kein Training statt, weder Bogen noch LG oder LP.

Diese Verordnung gilt bis zum 23.05., so lange wird sich also vermutlich nichts ändern.

Wenn die Infektionszahlen so weit sinken, dass an 5 aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz unter 50 liegt, kann das Training wieder aufgenommen werden.
Die aktuellen Zahlen liegen heute (So, 25.04.) im Kreis Neuwied bei 151,0, in Rheinland-Pfalz bei 136,9 (Quelle: Robert-Koch-Institut, www.rki.de).

Es bleibt uns nur, Geduld zu haben, und unseren Teil dazu beizutragen, dass es bald wieder besser wird.
Bleibt gesund!

Der Vorstand

Keine Öffnungen in Sicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.